Baubiologie

BAUBIOLOGIE

Neuigkeiten:

Wasseraufbereitung


Wasser ist lebensnotwendig, darüber sind sich alle Menschen einig. Die Qualität des Wassers entscheidet darüber, ob das Wasser auch tatsächlich zur Förderung des Organismus beiträgt, oder ob es Ihn krank macht. Gesundheit und Wasser stehen in einer klaren Beziehung. Es gibt  viele Stoffe, welche das Wasser verunreinigen können, zum Glück aber auch Techniken, diese Verunreinigungen zu neutralisieren, dazu werden spezielle Filter- und auch andere Mittel eingesetzt. Neben der physikalischen und chemischen Reinigung von Wasser sollte jedoch auch noch eine energetische Reinigung erfolgen, denn Wasser hat die Eigenschaft, Strukturen zu speichern. Diese Strukturinformationen können förderliche, aber auch schwächende Eigenschaften haben, deshalb ist es so wichtig, das Wasser an seine natürliche Form zu "erinnern". 

Aquant BIAS Wasserinformer


Für Wasserleitungen mit einem Außendurchmesser von 22 bis 28 mm

UVP: 295,- Euro


Renaturiertes Leitungswasser


Wasser ist Leben - zumindest in der natürlichen Form. 

...

Warum Baubiologie ?

Der Mensch als komplexes Lebewesen


Wir Menschen sind zum Glück sehr komplexe Lebewesen, was aber bei der Anpassung an neue Umgebungen meist zu Schwierigkeiten führen kann. Dabei geht es nicht nur um die psychischen Aspekte einer Neuorientierung, sondern oft ganz banal darum, wie unsere Zellen auf die wachsende Belastung der elektromagnetischen Felder, Wellen, Strahlung und auf sonstige Schadstoffe in Luft, Nahrung und Wasser reagieren. Wir setzen uns immer häufiger Belastungen aus, welche auf Dauer Veränderungen, bzw. Schädigungen unserer Zellen begünstigen. 


Praxisbeispiele Baubiologie

einfach umsetzbare Beispiele


Wenn Sie die Bestandsaufnahme Ihrer Wohnsituation durchgeführt haben, können  Sie schon vielleicht erkennen, dass die Belastungen höher sind, als Sie vermutlich zunächst angenommen haben. 

Baubiologie Analyse

wo leben wir eigentlich?


Wir leben mittlerweile in einer Welt voller Reize, die auf uns buchstäblich "einprasseln". Machen Sie sich bewusst, wo genau Sie leben. Zum Beispiel lassen sich die Standorte der nächsten Handymasten ganz leicht im Internet recherchieren. Verwenden Sie oder Ihre Nachbarn WLAN, ein schnurloses Telefon, ein Handy, Bluetooth-Geräte? Welcher Lärm dringt in Ihre Wohnung, ihren sonstigen Lebensraum (Balkon, Garten, etc.)? Wie weit ist die nächste Eisenbahnstrecke (auch U- und S-Bahn!) von Ihnen entfernt? Haben Sie Steckdosen in der Nähe Ihres Schlafplatzes? Welche Schadstoffe  atmen Sie ein? All diese Faktoren können uns krank machen. 


Baubiologie für Eigenheime

Vor dem Bau/Kauf und wenn die Immobilie bereits gebaut /gekauft wurde


Bevor ein neues Wohnbebäude entsteht, müssen sich zukünftige Eigenheimbesiter:innen viele Gedanken machen. Meist finden dann die Fragen, welche man sich noch vor hunderten von Jahren ganz selbstverständlich gestellt hat, heutzutage keinen Platz mehr. Es sind häufig baurechtliche Vorgaben, welche letztlich nur ein ganz eng gefasstes "Baufenster" zulassen. Die Ausrichtung nach den Himmelsrichtungen und die Energie des Bauplatzes können leider meist nicht berücksichtigt werden.